Aktuelles


Erste Klimaschutzsiedlung
Die projektierte Klimaschutzsiedlung im Bereich Krefelder-, Oststraße und Hülsdonk in Viersen wurde von der Bauverwaltung erwartungsmäßig genehmigt. Dennoch verzögert sich der Startschuss für das Projekt. Um technischen Fortschritt und neueste Energie sparende Systeme einbauen zu können, bedarf es seitens der beteiligten Fachingenieure und des Architekten noch einiger Feinjustierung, die allerdings in den nächsten Wochen abgeschlossen sein sollen Erst danach können unsere Beratungen mit Generalunternehmern in finale Verhandlungen übergeben. Der Vorstandsmitglieder Balsen, Fels und Neumann gehen davon aus, dass spätestens im Herbst 2015, die Aufträge bindend vergeben sind. Noch halten wir an dem Ziel fest, dass die Klimaschutzsiedlung in 2017 bewohnt sein wird. „Die Nachfrage nach den Wohnungen ist ungebrochen stark. Eigentlich könnten wir schon ein zweites Projekt auflegen“ so der Tenor der Genossenschaft.
zurück zur Übersicht